Home 2017-12-13T00:07:52+00:00

<VCM Let’s Hack>

Im neu eröffneten WHYIT Campus findet am 12. und 13. Januar 2018 der vom Venture Club Münster e.V. organisierte Hackathon „Let’s Hack“ statt. Im atemberaubenden WHYIT-Penthouse, dem neuen Zuhause für Tech-Startups, Company-Builder & Co. in Münster, wirst Du als Teilnehmer in einem Team bis zu fünf Personen 24 Stunden an innovativen IT-Lösung aus einem der Bereiche Machine Learning, Mobile Apps und Datenaufbereitung mittels Dashboard hacken. Im Anschluss wird Dein Team die Lösung einer hochkarätigen Jury in einem drei-minütigen Pitch vorstellen. Solltest Du und Deine Teamkollegen die Jury überzeugt haben, winkt für Euch als Gewinnerteam ein saftiges Preisgeld von 2.000€. Egal, ob Ihr als Stars des Abends hervorgeht oder nicht, Ihr werdet Teil einer Party sein, die den Let’s Hack zum krönenden Abschluss bringt.

Noch nicht überzeugt? Dann schaue Dir unseren Teaser zum Let’s Hack an:

 <CHALLENGES>

Was ist der Let’s Hack?

Bei dem VCM Let’s Hack handelt es sich um einen Hacking Marathon, bei dem innerhalb von 24 Stunden mehrere Teams zeitgleich an realen Aufgaben arbeiten. Diese Aufgaben stammen aus dem IT-Bereich von Unternehmen, wie Westfalen, der Provinzial und der Eucon. Nach Ablauf der Zeit pitcht jedes Team seine Lösung vor einer Jury, die über den besten Lösungsansatz entscheidet und am Ende die Siegerteams einer jeden Challenge kürt.

Wer darf teilnehmen?

Teilnehmen darf jeder. Die Teilnahme ist selbstverständlich kostenlos. Optimalerweise stellen sich die Teams interdisziplinär zusammen, das heißt, dass sich nicht nur ITler bewerben, sondern dass auch Studierende aus den Bereichen BWL, Design oder Marketing Teil eines Teams sind.
Denn gerade diese Zusammenstellung macht den Reiz eines Hackathons aus.

Warum mitmachen?

Diese Frage ist ganz einfach zu beantworten: Es erwartet euch ein digitales Event der Extraklasse, das nicht nur die Möglichkeit bietet, eure Hacking Skills unter Beweis zu stellen, sondern auch die Chance, euch zu vernetzen, spannende Leute kennenzulernen und Einblicke in die Digitalisierung zu erhalten. Neben spannenden und herausfordernden Challenges könnt ihr euch auf ein Rahmenprogramm freuen, das keine Wünsche offen lassen wird!

 <ABLAUF>

12. Januar – 14 Uhr

Check-In der Teilnehmer

12. Januar – 15 Uhr

Vorstellung der Unternehmen und Challenges

12. Januar – 17 Uhr

Kick-Off: Beginn der 24 stündigen Hackzeit

13. Januar – 17 Uhr

Deadline: Ende der 24 stündigen Hackzeit

13. Januar – 18 Uhr

Empfang der Gäste zum Pitch-Event, Netzwerken

13. Januar – 19 Uhr

Beginn der Pitches der Teams

13. Januar – 21 Uhr

Siegerehrung

13. Januar – 21:30 Uhr

Party

 <KEYNOTE SPEAKER>

Als Moderator dürfen wir für die abschließenden Pitches den Kabarettisten Klaus Hermann begrüßen. Bekannt ist Klaus Hermann unter anderem aus der TV-Show „Schlag den Raab“, aus der er als Sieger hervorgegangen ist. Der Münsteraner Vertriebsprofi zählt zu den bekanntesten deutschen Rednern und mit seinem Vortrag „(Mein) Glück ist kein Zufall“ unterhält er ein Millionenpublikum. Dabei versucht er seinen Zuhörern stets beizubringen, wie kostbar das Leben ist. Wir freuen uns auf einen witzigen und unterhaltsamen Abend mit ihm!

 <KEYNOTE SPEAKER>

Als Moderator dürfen wir für die abschließenden Pitches den Kabarettisten Klaus Hermann begrüßen. Bekannt ist Klaus Hermann unter anderem aus der TV-Show „Schlag den Raab“, aus der er als Sieger hervorgegangen ist. Der Münsteraner Vertriebsprofi zählt zu den bekanntesten deutschen Rednern und mit seinem Vortrag „(Mein) Glück ist kein Zufall“ unterhält er ein Millionenpublikum. Dabei versucht er seinen Zuhörern stets beizubringen, wie kostbar das Leben ist. Wir freuen uns auf einen witzigen und unterhaltsamen Abend mit ihm!

 <FAQ>

Was ist ein Hackathon? 2017-12-04T10:32:12+00:00

Ein Hackathon (Wortneuschöpfung aus „hacken“ und „Marathon“) ist eine Veranstaltung, die interessierte Entwickler-, Designer-, BWLer/innen und generell alle, die großes Interesse an IT und Digitalisierung haben, zusammenbringt, um gemeinsam aus offenen Daten und eigener Kreativität neue Anwendungen, Apps, Dienste, Spiele und Visualisierungen zu skizzieren und umzusetzen.

Wer darf teilnehmen? 2017-12-11T18:21:50+00:00

Teilnehmen darf jeder. Die Teilnahme ist selbstverständlich kostenlos. Optimalerweise stellen sich die Teams interdisziplinär zusammen, das heißt, dass sich nicht nur ITler bewerben, sondern dass auch Leute aus den Bereichen BWL, Design oder Marketing Teil eines Teams sind.
Denn gerade diese Zusammenstellung macht den Reiz eines Hackathons aus.

Was ist eine Challenge? 2017-12-10T17:36:30+00:00

Die Challenges geben euch einen thematischen Schwerpunkt vor – beispielsweise „Gestaltung einer mobilen App für die Kunden der Westfalen AG“. Ihr könnt euch innerhalb der Themen, mit den euch zur Verfügung stehenden Materialen, wie beispielsweise Geodaten, Wetterdaten, usw.  in unterschiedliche Richtungen entwickeln und eure eigenen Ideen und Kreativität freien Lauf lassen.

Wie groß dürfen die Teams sein? 2017-12-10T00:51:22+00:00

Es gibt drei Teams pro Challenge, jedes Teams kann bis zu fünf Teilnehmer haben. Ihr könnt Euch auch als Zweier, Dreier bzw. Vierer Team anmelden. Es kann dann allerdings passieren, dass Ihr mit weiteren Teilnehmern aufgestockt werdet. Solltest Du Dich mit Freunden/ Kollegen bewerben, wirst Du folglich nicht von diesen getrennt.

Werden die Teams in den 24 Stunden Hackzeit unterstützt? 2017-12-15T14:34:42+00:00

Sollte Euer Team während der 24 Stunden Hackzeit Probleme haben, könnt Ihr nach Expertenrat fragen. Hochkarätige Mentoren von Accenture Interactive werden Eure Fragen beantworten, damit Ihr zügig vorankommt!

Was benötige ich, um beim Let’s Hack teilzunehmen? 2017-12-04T10:40:57+00:00

Generell steht jedem der Let’s Hack offen, der Interesse an Digitalisierung, IT und innovativen Lösungen hat. Für Deine Bewerbung benötigen wir entweder Dein Xing- oder LinkedIn-Profil. Solltest Du beides nicht haben, wären wir Dir dankbar, wenn Du Deinen Lebenslauf einreichst.

Was muss ich mitbringen? 2017-12-04T11:42:20+00:00

Du musst lediglich dein eigenes Notebook mitbringen, für den Rest sorgen wir. Das heißt, dass Du Internet, LAN-Kabel, Essen, Getränke, Stifte & Notizblöcke, Hygiene-Artikel, Schlafmöglichkeiten und Präsentationstechnik vor Ort findest.

Gibt es Schlafmöglichkeiten? 2017-12-13T15:01:29+00:00

Zeit ist auf einem Hackathon kostbar. Falls Du dennoch kurz schlafen möchtest, bieten wir Dir eine Sleeparea an. Mitbringen brauchst Du dafür nichts, vor Ort wird alles für dich gestellt sein.

Du kommst von weiter weg? Damit Ihr die Party im Anschluss auch richtig genießen könnt, können wir Euch eine Unterkunft für den Tag nach dem Hackathon stellen.

Muss ich ein Coding-Experte sein? 2017-12-12T22:50:31+00:00

Je nach Challenge variiert der Anspruch der Coding-Skills. Außerdem werden die Teams interdisziplinär aufgebaut sein: es soll sich beispielsweise mindestens eine Person im Team befinden, die nicht ausschließlich an der Lösung codet, sondern diese unter anderem plant und beim Pitch vermarktet.

Sprich: solltest Du nur wenig bis gar nicht coden können, kannst Du trotzdem gerne teilnehmen!
Außerdem werdet Ihr werdet des Hackathons von Mentoren unterstützt, die Euch bei Schwierigkeiten unter die Arme greifen.

Wo findet der Hackathon statt? 2017-12-07T00:56:01+00:00

Das Let’s Hack findet im neueröffneten WHYIT Campus in der Wienburgstraße 207 in Münster statt. Solltest Du nicht mit dem Fahrrad zum Hackathon radeln (wie es in Münster üblich ist), kannst Du auch die Buslinie 17 (Richtung Kinderhaus Schulzentrum) wählen und am Schleebrüggenkamp aussteigen.

Wie hoch ist das Preisgeld und wer bekommt es? 2017-12-04T11:51:28+00:00

Insgesamt stehen 6000€ Preisgeld zur Verfügung, wobei dieses auf die drei Challenges à 2000€ aufgeteilt ist. Lediglich das Gewinnerteam einer Challenge bekommt das Preisgeld, das im jeweiligen Team aufgeteilt werden muss. Das Preisgeld wird unverzüglich nach Ende des Let’s Hack und ausschließlich per Überweisung ausgezahlt, eine Barauszahlung ist nicht möglich.

Wie lange werden die Pitches sein und wie werden diese bewertet? 2017-12-04T11:45:53+00:00

Die Pitches werden drei Minuten pro Team dauern, jeweils werden die drei Teams einer Challenge in einem Block vorstellen und von ihrer separaten Jury, bestehend aus Vertretern des Unternehmens, das die jeweilige Challenge gestellt hat, bewertet.

Venture Club Münster e.V.
Universitätsstraße 14 – 16, 48143 Münster
info@ventureclub-muenster.de